Der Qualitätsfaktor ist eine Kennzahl, die du in deinem Google Ads Account findest. Falls du mehr über den Qualitätsfaktor erfahren möchtest – in diesem Post kannst du es nachlesen. Um den Qualitätsfaktor zu optimieren, kannst du die Schritte routinemäßig durchführen, die ich dir hier vorstelle. Ich selbst arbeite auf diese Art mit meinen laufenden Google und Bing Ad accounts, um ihre Performance immer weiter zu verbessern.

Indem du die Anzeigenrelevanz deiner wichtigsten Keywords verbesserst, kannst du einen höheren Qualitätsfaktor erreichen und damit den Preis pro Klick senken.

Ich nutze diese Technik für meine Kunden und erreiche damit meistens die erwünschten Resultate. Dennoch wissen nur die wenigsten Leute, wie Qualitätsfaktors genau funktionieren und obwohl ich diesen während meiner Zeit bei Google Löcher in den Bauch gefragt habe, bin ich leider nie eine von ihnen geworden und kann Resultate daher nicht garantieren.

Schritt 1: Schau, dass dein Keyword Tab die wichtigsten Kennzahlen anzeigt.

Füge in deinem Keyword Tab die Spalten für Qualitätsfaktor und Anzeigenrelevanz (Ad Relevance) hinzu. Ich empfehle außerdem, erwartete Klickrate (Expected CTR) und Zielseiten-Erfahrung (Landing Page Experience) hinzuzufügen, um sie verstehen zu lernen. Aber sie sind für diese Methode nicht nötig.

Schritt 2: Sortiere deine Keywords absteigend nach Kosten.

Du kannst deine Keywords so sortieren, indem du auf die “Kosten”-Spalte klickst. Schau dir einen Zeitrahmen von mindestens sieben Tagen an, noch besser die letzten 30 Tage. So hast du eine relevante Datenmenge.

Schritt 3: Identifiziere schlecht optimierte Keywords.

Gehe deine Keywords von oben nach unten durch und schau dir die Anzeigen-Relevanz-Spalte an. Wenn dort unterdurchschnittlich steht, notiere dir das, klicke auf die entsprechende Anzeigengruppe und dann auf die Anzeigen und Erweiterungen, um die Anzeigen zu sehen, die gerade für dieses Keyword gezeigt werden.

Schritt 4: Checke den Anzeigentext jeder Ad, die du so identifiziert hast.

Schau, ob das Keyword in der ersten Überschrift und mindestens ein weiteres Mal im Text erscheint. Wenn ja, dann gibt es mit dieser Methode kein Potenzial zur Optimierung. Wenn nicht, dann…

Schritt 5: Erstelle eine neue Version deiner Anzeige.

Stelle sicher, dass die neue Version das Keyword in der ersten Überschrift enthält. Es sollte außerdem mindestens ein weiteres Mal in der Beschreibung und auch im URL Path stehen.

Anschließend geh zurück zu Schritt 3 und arbeite dich durch die ganze Liste so weit vor, wie es deine Zeit bzw. die Signifikanz der Daten erlaubt.

Hilfe! Ich habe zwei wichtige Keywords in einer Anzeigengruppe, die sehr unterschiedlich sind.

Verschiedene Keywords innerhalb einer Anzeigengruppe können Optimierungsprobleme bringen:

  1. wenn sie semantisch unterschiedlich sind
  2. wenn eine Veränderung des Anzeigentextes zugunsten eines Keywords bedeuten würde, dass die Anzeige nicht länger für das andere Keyword relevant wäre

Wenn das passiert, solltest du die Anzeigengruppe aufsplitten. Kopiere die Anzeigengruppe und lösche alle Keywords außer dem, auf das du optimieren willst und Variationen davon. Dann pausiere diese Keywords in der ursprünglichen Anzeigengruppe. Anschließend adaptierst du in dieser neuen Anzeigengruppe jede einzelne Anzeige, sodass sie das Hauptkeyword enthält. Lasse das Keyword mit besserer Performance in der ursprünglichen Anzeigengruppe aktiv.

Beispiel-Problem:

Deine Keywords in einer Gruppe sind:

Digital Marketing Trainer London

Digital Marketing Trainer

PPC Trainer

PPC Trainer London

Und dein Anzeigentext enthält “Digital Marketing Trainer” in Überschrift und Beschreibung.

Und die Relevanz von “PPC Trainer” ist gering.

Beispiel-Lösung:

  1. Kopiere die Anzeigengruppe
  2. Lösche “Digital Marketing Trainer” und “Digital Marketing Trainer London” in der neuen Anzeigengruppe
  3. Pausiere “PPC Trainer” in der ursprünglichen Anzeigengruppe
  4. Schreibe einen neuen Text für die PPC Trainer Anzeigengruppe, der dieses Keyword prominent enthält.

Wichtig:

Alle Daten werden in der neuen Anzeigengruppe von Neuem gesammelt. Lass das Keyword mit dem höheren Budget und der besseren Performance also auf jeden Fall in der ursprünglichen Anzeigengruppe, sodass du so wenig historische Performance-Daten wie möglich verlierst.

Ich hoffe, diese Routine ist hilfreich für dich. Schreib mir gerne, wie es läuft. Mehr Tipps und Inspiration für deine Kampagnen gibt es hier auf dem Blog und in meiner Facebook-Gruppe. Ich freue mich auf dich!

About Vikas Marketing and Christina

Über mich

Hi, ich bin Christina. Ich habe meine Faszination für Online Marketing zum Beruf gemacht: Zuerst als Account Strategist bei Google, dann als Marketing-Verantwortliche in verschiedenen Startups, heute selbstständig. Ich unterstütze meine Kunden mit einer Kombination aus Kreativität, analytischen Fähigkeiten und technischem Verständnis bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Kampagnen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.